39. Leonhardiritt in Grödig-St. Leonhard bei Salzburg

 

Am Sonntag, dem 9. November 2014 fand der 39. Leonhardiritt zu Ehren des Pferdepatrons „HL. Leonhard“ statt. 50 geschmückte Kutschen, 150 Reiter und ein perfektes Herbstwetter – besser hätte die Stimmung nicht sein können. Die Kulisse war einzigartig, der Untersberg blitzte mystisch zwischen dem Nebel hervor und die Sonnenstrahlen zierten ihren Weg. 1500 Besucher freuten sich über das Fest, welches der Tourismusverband, gemeinsam mit den Weihnachtsschützen und der Kirche St. Leonhard dieses Traditionsfest organisierte. Nach der Wallfahrt vom Gutshof in Glanegg, durch den ganzen Ort, wo die Reiter und Kutscher ihre mit Latschen und Blumen geschmückten Pferde und Kutschen präsentierten, fand die Festmesse zu Ehren des HL. Leonhard am Platz vor der Kirche statt. Die Statue und die neue Wallfahrtsfahne waren ein wunderschöner Blickfang. Zum Abschluss der Messe segnete der Herr Pfarrer alle Reiter und Gespanne.

Beim anschließenden Kranzlstechen versuchten die Reiter und Fuhrleute – der Jüngste war 5 Jahre, der Älteste 75 – den Tannenreisigkranz mit einem Haselnussstab herunterzustechen. Mit dabei waren die Schnalzergruppe aus Kuchl, Hias Ramsauer mit 2 Norikergespannen und sein Esel-Muli-Gespann, ein wunderschönes Vierergespann vom Kutscher Prem und Eva Ploschnik, die mit ihrer jungen Norikerstute das erste Mal mit der Kutsche an diesem gelungenen Fest teilnahm.

                                                                                                                  Cilli