Interessengemeinschaft

 

Österreichischer

 

Eselfreunde

Tag 2: Biohof Hager in Hochburg – Antoniuskapelle – Ab Hof Verkauf Schmitzberger – Gasthaus Scharinger in Gilgenberg – Beinhaus ebenda – Hofdestillerie Dicker – zurück zum Berndlgut

Wir waren eine tolle Truppe mit gleichem Tempo, sehr homogen und entspannt – so macht Kutschenfahren Spaß!

Ein paar Vereinsmitglieder sind mit dem Fahrrad mitgefahren und wollen nächstes Jahr auch schon mit ihren Eseln kommen. Es freut uns besonders, dass auch ein paar Junioren Interesse zeigen - für sie wird es nächstes Jahr ein spezielles Angebot geben ...

Impressionen von Tag 1:

Alles bestens verlaufen, 8 Esel und 11 Freunde machten sich mit 6 Kutschen auf den Weg durch den Weilhart. Das Wetter hielt, es war auch nicht so heiß wie vorhergesagt - ein sehr entspannter Tag mit unseren Langohren. Eine gute Gelegenheit, auch eher unerfahrene Tiere einzuspannen, sind ja lauter Profis an den Leinen! Gute Erfahrungen in entspannter Atmosphäre sind auch für Esel wichtig!