Horse agility

Einmal andere Freizeitbeschäftigung für Esel!

Was ist Horse Agility?

Horse Agility basiert auf der äußerst populären Hunde Agility – ähnlich wie dort müssen die Pferde dabei einen vorgeschriebenen Hindernis-Parcours bewältigen, und das weitgehend eigenständig, ohne unmittelbare physische Einwirkung durch den Menschen. Peitschen oder Gerten sind streng verboten, einziges erlaubtes Zubehör ist ein Führstrick, der jedoch stets durchhängen muss und niemals straff angezogen werden darf. Horse Agility-Bewerbe werden auf fünf verschiedenen Prüfungsniveaus bzw. Levels ausgetragen (Anfänger, leicht, mittel, schwer sowie Freestyle/Liberty). In den ersten vier Levels leitet der Vorführer sein Pferd noch mit dem losen Führstrick an – in der Freestyle-Klasse wird auch darauf verzichtet, das Pferd muss seine Aufgaben völlig frei und gänzlich ohne physische Einwirkung durch den Vorführer bewältigen, es wird nur durch Stimme, Körpersprache und Handbewegungen dirigiert. Die Aufgaben in den Parcours sind mannigfaltig und erinnern teilweise an die im deutschsprachigen Raum populäre Gelassenheitsprüfung (GHP): So müssen die Pferde z. B. durch einen Vorhang spazieren, einen Tunnel durchqueren, über eine Wippe oder eine Plastikplane gehen, auf ein Podest steigen, einen Slalom bewältigen oder über kleine Hindernisse springen.

Leider gibt es noch keine Videos mit Eseln, aber das wird sich sicherlich bald ändern, denn es ist ein Kurs mit Eseln geplant.